Anzeige

Linoleum verlegen

Tilolino Capri

Tilolino Capri

Linoleum verlegen - als Heimwerker selbst machen oder Fachpersonal beauftragen? Generell gilt: Linoleum zu verlegen ist keine leichte Arbeit! Im Gegenteil, die meisten Käufer eines Linoleumbodens sollten diesen von geübten Profis verlegen lassen.

Wer sich trotzdem an diese anspruchsvolle Aufgabe wagen will, sollte sich vorher genau informieren und Tipps zur Arbeit mit Linoleumplatten suchen. Eine ausführliche Anleitung würde den Rahmen dieser Übersicht sprengen, doch es finden sich reichlich Tipps & Tricks auf diversen Webseiten von und für Heimwerker. Trotzdem: Wir raten Ihnen dazu, die Arbeiten fachmännisch erledigen zu lassen, da etwa nicht korrekt verschweißte Kanten zwischen den Paneelen empfindliche Stellen im Boden zur Folge haben.

Eine Ausnahme bildet hier eine neue Form des Linoleums: Linoleum-Fertigböden, auch Linoleumparkett genannt, können auch von weniger geübten Heimwerkern verlegt werden. Die Fertigböden ähneln tatsächlich dem bekannten Fertigparkett: Sie sind dreischichtig aufgebaut, aus Nutzfläche, einer HDF-Platte als Träger und einem Gegenzug. Einzelne Platten werden mit Nut und Feder ineinandergesteckt (Klick-System) und können, anders als normales Linoleum, auch schwimmend verlegt werden, das heißt, ohne dass eine vollflächige Verklebung notwendig ist. Theoretisch kann das Linoleumparkett auch auf bereits vorhandenen Bodenbelägen verlegt werden. Für jeden, der gerne selbst einen Linoleumboden verlegen möchte, ist diese noch sehr junge Art von Linoleum aber auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Tilolino Lime

Tilolino Lime

Wichtig ist bereits vor dem Kauf, ob versiegeltes Linoleum verlegt werden soll. Die Versiegelung schützt die Platten vom Werk ab vor Verschmutzung, behindert aber das notwendige, völlige Austrocknen des Boden nach dem Verlegen. Rein ökologisch ist außerdem nur das Verlegen von unbehandelten Platten, die erst nach dem Verlegen mit Wachs versiegelt werden.

Unter das Linoleum kann zudem eine zusätzliche Dämmschicht angebracht werden, etwa aus Kork. Die Wärmedämmung ist sehr effektiv und sollte daher in jedem Fall in Betracht gezogen werden. Nach dem Verlegen schließlich heißt es warten, bis alle Feuchtigkeit aus dem Boden ausgetreten ist (was bis zu 6 Wochen dauern kann, bei zusätzlicher Verlegung einer Dämmschicht auch mehr), erst dann ist das Linoleum voll belastbar.